Helfer vor Ort - BRK Bereitschaft Weidhausen

hvo1Nach dem Absetzen des Notrufes rückt der Rettungsdienst zum Notfallort aus. Bei uns im ländlichen Raum kann das Eintreffen des Rettungsdienstes durchaus 15 Minuten dauern. Diese Zeit verlängert sich oft noch durch schlechte Witterung, wie Schnee oder Eisglätte.

Die Erstversorgung des Patienten ist aber für die weitere Behandlung entscheidend. Neue Studien haben ergeben, dass zwei Drittel aller Notfallopfer unvollkommene oder gar keine Erste Hilfe bekommen.

Der Helfer vor Ort wird zeitgleich mit dem Rettungsdienst über Funkmeldeempfänger alarmiert und fährt den Einsatzort direkt an.


Die Vorteile des Helfer vor Ort

Bei einem Herz - Kreislauf - Stillstand tritt bereits nach drei Minuten eine unwiderrufliche Schädigung des Gehirnes ein, wenn keine Wiederbelebungsversuche unternommen werden.

Der Helfer vor Ort kann kurz nach der Alarmierung die erforderlichen Maßnahmen einleiten und damit Schädigungen des Patienten verringern.

Dies ist nur einer der vielen Vorteile, die der Helfer vor Ort mit sich bringt.


Die Dienstzeiten

Die Einsatzbereitschaft besteht werkstags von 18:00 bis 06:00 Uhr und am Wochenende von Freitag 18:00 Uhr bis Montag 06:00 Uhr. An Feiertagen wird der HvO ganztags durch den Diensthabenden besetzt.

Während der Woche von 6.00 bis 18.00 Uhr wird der HvO – Dienst auf freiwilliger Basis weitestgehend aufrecht erhalten, jedoch ist durch die berufliche Bindung der Einsatzkräfte tagsüber nur eine bedingte Einsatzbereitschaft möglich


Unsere Ausrüstung

Seit dem 01.01.2012 haben wir unsere Ausrüstung verbessert um noch besser Hilfe leisten zu können. Wir haben uns nach 10 Jahren in denen wir mit unseren privaten Fahrzeugen zu den Einsätzen ausgerückt sind ein eigenes Fahrzeug für den HvO angeschaft. Es handelt sich um einen Audi A4 Avant Quattro welcher durch Spenden und durch eigene Mittel finanziert wurde.

Auf dem Fahrzeug haben wir fest ein 4m und ein mobiles 2m Funkgerät, einen Handscheinwerfer Typ Halo4, 1 Stabtaschenlampe MacLite LED, ein Sauerstoffinhalationsgerät inkl. Material, 2 Helme mit Schutzvisier,  eine Absaugpumpe  Accuvac Rescue, einen AED LifePack 1000 inkl. EKG Ableitung, Decken und eine Notfalltasche.

Auch bei der Notfalltasche haben wir unser Material erweitert. Hier haben wir nun neben Verbandsmaterial, Beatmungsbeutel, Pulsoxy, Blutdruckmessgerät, Stetoskop usw. seit neustem auch Larynxtuben mit an Bord, wodurch auch dem Ersthelfer eine effektivere Beatmung möglich gemacht wird. Außerdem haben wir unser Material erweitert für Kindernotfälle.

 

 
Google+